Weiterführende Informationen zu unserer operativen Therapie - Knie: 

Dr. Linßen führt arthroskopische Eingriffe an allen großen Gelenken des Bewegungsapparates durch. Im Laufe seiner über 20-jährigen operativen Tätigkeit  führte er mehr als 5.000 arthroskopische Eingriffe am Kniegelenk und weit über 2.000 arthroskopische Eingriffe am Schultergelenk durch. 

Foto-Knie-sh
Orthopädische Gemeinschaftspraxis Dr. med. Odilo Linßen, Dr. med. univ. Johannes Wisemann & Dr. med. Hans Joachim Schwartz | Graf-Adolf-Str. 18 | 40212 Düsseldorf | Telefon: 0211 - 37 88 66 oder 394014 | Fax 0211 - 481486

Healing response OP bei Kreuzbandriss

Bleibt bei einem Riss des vorderen Kreuzbandes das Band an sich und der das Band umgebende Schleimhautschlauch intakt, ist es möglich durch eine kreuzbanderhaltende arthroskopische Operation die Stabilität des Kniegelenkes wiederherzustellen.
Hierfür werden im Rahmen einer Arthroskopie mithilfe einer Ahle 6-8 Perforationen in den Oberschenkelknochen im Ansatzbereich des vorderen Kreuzbandes geschlagen. Dadurch kann das Knochenmark mit seinen Stammzellen austreten und zu einer narbigen Heilung des Kreuzbandrisses führen. Das Kreuzband wird gestichelt und dann unter Streckung des Kniegelenkes an die vorher perforierte knöcherne Ansatzstelle gelegt.
In der Nachbehandlung sollte die Beugung des Kniegelenkes vermieden werden. Das Kniegelenk wird für 4 bis 6 Wochen durch eine konsequentes Tragen einer Orthese in Streckung gehalten. In 75 % der Fälle kommt es zu einer narbigen Heilung des Kreuzbandes mit der gewünschten Bandstabilität des Kniegelenkes.
Ist das Kniegelenk nach 12 Wochen stabil, kann mit sportlichen Aktivitäten begonnen werden. Ist das Gelenk instabil, ist eine Kreuzbandersatzplastik angezeigt.

Abgerissenes vorderes Kreuzband mit erhaltender Bandstruktur

Abgerissenes vorderes Kreuzband mit erhaltender Bandstruktur

Nach Reposition des Kreuzbandes

Nach Reposition des Kreuzbandes

ButtonTerminanfrage ButtonPrivatsprechstunde ButtonKomfortsprechstunde ButtonRezept